„Die Kunst der Lebensklugheit“

Der Klub für Frauen bat zum Gespräch mit Andreas Salcher in die Sky Lounge der RZB.


Die Menschen haben sich in ihrem Denken und Fühlen im Laufe der Jahrhunderte kaum verändert. 1653 veröffentlichte der Jesuit Baltasar Gracián sein Buch "Handorakel und Kunst der Weltklugheit". In den 300 Regeln geht es um Macht, Verstellung, Listenreichtum – das Buch verleiht Herrschaftswissen und ist bis heute ein Geheimtipp. Vielen gilt es als der beste taktische Lebensratgeber der Weltliteratur.

Bestsellerautor Andreas Salcher macht diese Spielregeln in seinem neuen Buch wieder zugänglich. Das Buch soll als Einführung in die Zeit und das Denken von Gracián dienen. Es werden auch einige Themen angerissen, die aufzeigen, warum viele der alten Weisheiten des „Handorakels“ heute sowohl Gültigkeit als auch brennende Aktualität haben.

Salcher kuratiert altes Wissen und stellt immer wieder den Bezug zur Gegenwart her: „Stellen Sie sich vor, Sie gehen durch eine Ausstellung zum Thema ,Selbsterkenntnis und Lebenskunst´. Das Buch ist wie eine Wanderung durch einen großen Raum, in dem viele Gedanken Platz haben. Es stehen immer Bänke zum Verweilen bereit, damit Sie ihre eigenen Schlüsse ziehen können. Die kapriziöse Sprache von Gracián überlagert oft den Inhalt. Das ist oft wie auf einem Ball, nach dem wir uns an kein einziges Gesicht, sondern nur mehr an das auffälligste Kleid erinnern können“, so Salcher.

Das rätselhafte Handorakel des Jesuiten Baltasar Gracián hat Salcher besonders fasziniert. Was den Autor daran am meisten erstaunt hat: Wie wenig sich die Menschen in ihrem Denken und Fühlen im Laufe der Jahrhunderte verändert haben.
Andreas Salcher unternimmt mit seinem Buch den Versuch, die jesuitische Weisheit
möglichste vielen Menschen zugänglich zu machen. Dafür spannt er einen Bogen über die großen Themen des Lebens: von der Selbsterkenntnis über die Selbstbeherrschung bis hin zur Selbstveredelung.


Mit dabei: Petra Wrabetz (Ärztin), Brigitte Just (Designerin), Eva Marchart (RCB),
Nicole Bäck (Ecker & Partner), Hans Haider (Unternehmer), Andreas Theiss (Wolff Theiss), Claudia Däubner (Coach), Dagmar Lang (Manstein), Brigitte Bierlein (VGH), Christian und Sylvia Sedlnitzky (Kulinarisches Erbe), Georg Spiegelfeld (Spiegelfeld Immobilien), Barbara Kamler-Wild (Kunsthistorikerin), Manuela Lindlbauer (Lindlpower), Annabel Loebell (Loebell & Nordberg), Gabi Spiegelfeld (Spiegelfeld PR), Valerie Höllinger (BFI Wien), Carolin Treichl (CSC), Susi Hasenauer (BEHF), Yvonne Oswald (Fotokünstlerin)

Der Klub für Frauen:
Nicole Bäck │ Manuela Bruck │Henrietta Egerth │ Daniela Enzi │ Eva Glawischnig │ Bettina Gneisz-Al-Ani │ Sophie Karmasin │ Dagmar Lang │ Annabel Loebell │Eva Marchart │ Christine Marek │Patricia Pawlicki │ Regina Prehofer │ Ulli Sima │ Danielle Spera │ Gabi Spiegelfeld │ Anna-Maria Wallner